Kinderphone als Sicherheits-App für das Handy deines Kindes

[Sponsored Post] Wenn das Kind älter wird, kommt irgendwann der Tag wo es heißt “Ich brauche ein eigenes Smartphone!” Schule, Ausflüge, Freizeit – all das muss koordiniert werden. Mit einem Smartphone kann der Alltag eines Schulkindes problemlos organisiert werden. Doch die Sorgen vieler Eltern ist berechtigt – so oft hört man Geschichten von teuren Handyrechnungen, unbemerkt abgeschlossener Abonnements und nicht jugendfreien Apps. Die Lösung für all diese Probleme steckt in einer einzigen App: Kinderphone.

Bildschirmfoto 2013-06-26 um 12.00.23

Mit Kinderphone, einer App entwickelt von BPS International, können Eltern die bei Look Mommy! ausgewählen Apps für Ihre Kinder freischalten, und anderes, das nicht benötigt wird oder das Kind überfordert, „abschalten“. Wie mit Look Mommy! Apps, die nach Alter sortiert sind, wächst Kinderphone mit den Ansprüchen und Fähigkeiten des Kindes. Eltern können so aus jedem Android-Smartphone ein kindertaugliches Kommunikations,- Lern- und Mediengerät machen.

Kinderphone besteht aus einer App, die wie jede andere Android App über Google Play auf das Handy heruntergeladen wird, sowie einem “Eltern Dashboard”, einer Webseite mit Login. Mit der Kinderphone App kann sowohl die Benutzeroberfläche, die zugänglichen Medien und Apps als auch die Gerätefunktionen eines Android Device für kindergerechte Bildung, Spaß und Kommunikation personalisiert werden.

Mit der App können unter Anderem die Apps ausgewählt werden, auf die das Kind zugreifen kann (auch praktisch fürs Tablet). Darüber hinaus kann eine reduzierte Telefonliste mit den wichtigsten Kontakten angelegt werden. Mit der Check-in-Funktion kann das Kind jederzeit mitteilen, wo es sich aufhält. Diese Tools vereinfachen nicht nur die Kommunikation in der Familie, sie helfen auch Geld zu sparen – zum einen durch weniger organisatorische Telefonate, zum anderen durch das Blockieren kostenpflichtiger Telefonnummern oder sonstiger Kostenfallen für Kinder.

Mit dem Eltern Dashboard können Sie innerhalb Ihrer Familie abgesichert in Verbindung bleiben, ohne Daten-Risiko und ohne dass Ihre Kinder irrtümlich private Informationen öffentlich machen. Das Eltern Dashboard hat zudem eine integrierte Karte inkl. Position und Status des Kinderphones. Anhand der Nutzergrafiken kann manden Kindern erklären, was wieviel kostet und wieviel Zeit sie mit dem Smartphone aufwenden. Für Eltern in Deutschland erscheint Dashboards etwas irriterend, da es eine lückenlose “Überwachung” der Aktivitäten des Kindes ermöglicht. Doch die App lässt sich natürlich auch unabhängig von der Nutzung des  Dashboards verwenden. Und es gibt Situationen, wo das Tracking sehr hilfreich sein kann – wenn das Kind mal länger unterwegs ist, oder nicht direkt von der Schule nach Hause gekommen ist.

Kinderphone ist noch bis zum 31. August 2013 kostenfrei. Ab September 2013 kostet der Login und die Nutzung des Eltern Dashboards 2.99 € pro Monat. Die App bleibt kostenfrei.
Tipp: Wer sich bis Ende August bei Kinderphone anmeldet, kann den Dashboard Service auch zukünftig gratis nutzen.

KInderphone_scada1

Smartphone gewinnen!

BPS International verlost exklusiv für Look Mommy! User 3 robuste Smartphones: Motorola Defy Mini!
Um teilzunehmen, hinterlasse bis zum 15. Juli 2013 einen Kommentar hier im Blog oder auf dem entsprechenden Post auf unserer Facebook-Seite. Schreib im Kommentar, wie alt dein Kind ist und warum du ihm ein Smartphone geben möchtest.

Wenn du gewinnst, sollst du das Gerät deinem Kind geben – mit der Kinderphone-App darauf – und wirst einige Wochen später nach deinen Erfahrungen und deiner Meinung befragt.

Advertisements

3 thoughts on “Kinderphone als Sicherheits-App für das Handy deines Kindes

  1. Meine Tochter ist 8 Jahre alt und muss an manchen Tagen den Schulweg von vier U-Bahn Stationen und ein wenig Laufweg alleine zurücklegen. Damit sie uns – also die Eltern – erreichen kann, sollte sie sich mal verlaufen oder verfahren, wäre ein Smartphone ideal.

  2. Ich würde meinem Kind ein Smartphone geben, in erster Linie, damit es erreichbar ist, zweitens, weil man mit whats App. superbillig kommunizieren kann bzw. kostenfrei Fotos und andere Dateien versenden kann und wenn das Kind dann mal alleine unterwegs sein sollte, kann es sich vl selbstständig Verbindungen raussuchen .Schlussendlich und gegen die totale lange Weile kann ein Spiel gespielt werden und überhaupt, ein Smartphone ist einfach cool.

    • Ich hatte vergessen zu schreiben wie alt meine Kinder sind….eins ist 10 Jahre und zwei sind 8 Jahre…ich würde allen ein Smartphone geben…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s